Donnerstag, 15. Mai 2014

Anleitung: Duschsmoothie selbstherstellen

Letztens bin ich über ein interessantes Rezept gestolpert: sogenannte Duschsmoothies.
Sowohl das Rezept, als auch der Herstellungsprozess sind ziemlich leicht und man braucht nicht viel, e ist also auch etwas für Anfänger im Selbstrühren.

Benötigte Zutaten:

  • Seife - natürlich nur mit Inhaltsstoffen, die für Naturkosmetik verwendet werden, normale Kernseife tuts in den meisten Fällen aber auch (vorsichtshalber könnt ihr Apps wie "Codecheck" o.ä. verwenden um die Inhaltsstoffe zu prüfen). Ich würde außerdem unparfümierte Seife empfehlen, falls ihr selbst noch Düfte dazugeben wollt - wenn der Duft der Seife euch so gefällt, ist das natürlich gut ^^. Auch Seifenreste sind verwendbar, optimal ist es natürlich, wenn man selbstgemachte Seifen verwendet :)
  • Wasser
  • Öle/Buttern - hier könnt ihr alles verwenden was ihr wollt: Sheabutter, Olivenöl, Sonnenblumenöl, Mandelöl, Kakaobutter etc.
  • evtl. ätherische Öle (bitte beachten -> Beitrag: Ätherische Öle und der Umgang damit )

Mengendosierung:

Die Zutaten Seife, Wasser, Öle/Buttern werden im Verhältnis 1:2:1 gebraucht.

Herstellung:

  1. Zutaten vorbereiten
    • Seife raspeln
    • Öle/Buttern abwiegen
    • Wasser zum Kochen bringen
  2. Wasser zu den Seifenraspeln geben, dann mit dem Mixstab pürieren, bis eine schöne homogene Masse entsteht, man also keine Raspel mehr sieht
  3. die Öle/Buttern dazugeben, während man mit Rührgerät rührt - Rührgerät jetzt deshalb, weil das ganze schaumig werden soll und das Rührgerät die Luft besser einarbeitet
  4. Unter Rühren auch noch ein paar Tropfen der ätherischen Öle hinzugeben
  5. Solange rühren bis sich eine etwas festere Masse ergibt
  6. In Behälter umfüllen und in den Kühlschrank stellen. Unbedingt beschriften - nicht dass noch jemand denkt es sei Sahne und mal ein Löffelchen kostet ;)

Eigene Mischung:

Meine Mischung besteht aus: nativem BIO-Sonnenblumenöl, nativem BIO-Kokosöl und Sanddornfruchtfleischöl (auf Rapsölbasis). Durch letzteres hat die Duschcreme bei mir eine orange Farbe angenommen, als ätherische Öle habe ich Orange und Zitrone hinzugegeben.
Die Konsistenz ist ziemlich angenehm, meiner Meinung nach. Nur der Geruch ist nicht der tollste :D Das Sonnenblumenöl riecht recht stark, das Sanddornfruchtfleischöl hat auch einen zwar guten, aber in der Mischung kaum wahrnehmbaren Eigengeruch, das Kokosöl riecht man gar nicht mehr :( Zudem gab es in dem Einkaufsmarkt, woher ich die Kernseife hatte nur parfümierte Kernseife, dieser Geruch mischt auch noch mit rein und dann noch die ätherischen Öle.. unangenehm. :( Aber es ist erträglich und dafür, dass man danach besser gepflegte Haut hat, kann man schonmal ein bisschen unangenehmen Geruch vertragen :D
Hier noch ein Bild:

Anwendung:

Als Duschcreme, Rasiercreme, zum Hände waschen etc. nutzbar, um optimale Hautpflege zu erreichen eine Zeit lang auf der Haut einnwirken lassen - eincremen danach ist nicht unbedingt erforderlich, je nach Hauttyp :)

Fazit:

Einfach herzustellen, nettes Geschenk für Freunde und Bekannte und natürlich ein Pflegeprodukt aus natürlichen Inhaltsstoffen - wenn man ein bisschen achtsamer in Bezug auf den Geruch handelt, ist es bestimmt auch ein tolles Dufterlebnis unter der Dusche!
Rundum empfehlenswert also :)

Edit:

Der Geruch war letztendlich doch ganz gut - nach ein paar Tagen hatte sich der komische Geruch gelegt und der Orangen-Zitronen-Duft kam durch. Also kleiner Tipp falls es nicht so toll riecht: einfach abwarten! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen